[vc_single_image image=“250″ img_size=“full“ img_link_large=““ img_link_new_tab=““]

Kommunikationstraining in Hamburg: Zielgerichtet, nachhaltig, maßgeschneidet

Zu meinen Angeboten als Business Coach gehört das Kommunikationstraining, das ich für Führungskräfte in Hamburg, in Lüneburg und deutschlandweit durchführe.  Kommunikationstraining bietet sich an für Einzelteilnehmer und Gruppen und kann auf Wunsch in Ihrem Hause stattfinden.

Mit diesem Training möchte ich die Führungskräfte in Ihrem Unternehmen dabei unterstützen, ihren Umgang Vorgesetzten, Kollegen, Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern zu verbessern. Dabei werden wir uns nicht lange mit der Frage  aufhalten, wer oder was für die bisherige vielleicht mangelhafte Unternehmenskommunikation verantwortlich war. Ich arbeite situativ, lösungsorientiert und werde mit Ihnen nach vorn schauen. Jedes Training wird die die individuellen Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen berücksichtigen und maßgeschneidert sein.

Nachhaltigkeit ist das Ziel jedes Führungskräftetrainings

Zu meinen Grundsätzen als Business Coach zählt, dass Training und Arbeitsalltag miteinander verzahnt werden müssen. Es bringt nichts, Mitarbeiter für ein paar Stunden oder Tage zu schulen und darauf zu hoffen, dass alles ordnungsgemäß umgesetzt wird. Die Wirkung solcher punktuellen Trainings verpufft schnell und am Ende wurde Geld investiert, ohne dass sich positive Effekte eingestellt hätten. Das ist bei mir anders. Alle meine Führungskräftetrainings sind auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.

Das Kommunikationstraining in Hamburg und Umgebung setzt in zeitlichem Abstand mehrere, meist kurze Termine für die Trainingseinheiten an. Im Training selbst liegt mir eine lebendige und offene Atmosphäre am Herzen. Die Teilnehmer sollen ihre Ziele formulieren, damit Erfolg messbar wird. Sie sollen Spaß am Training haben, emotional lernen und Freude an einem Perspektivwechsel entwickeln. Sie sollen untereinander und mit meiner Unterstützung Techniken der Kommunikation üben und ausprobieren. Gleichberechtigt daneben stehen die Phasen der Umsetzung des Erlernten im Arbeitsalltag. Im Training, aber auch am Arbeitsplatz hinterfragen wir:

  • Welche Art der Kommunikation hat funktioniert?
  • Welche Versuche sind gescheitert und wo liegen die Gründe?
  • Wie steht es um die Ziele der einzelnen Teilnehmer? Wurden sie erreicht? Müssen wir etwas wiederholen?
  • Was bedeuten die Praxis-Erfahrungen für die Inhalte der nächsten Trainings?

So gelingt der erfolgreiche Transfer in die Praxis

Ich möchte sicherstellen, dass die Trainingseinheiten bei allen Teilnehmern in Erinnerung bleiben und dass der Praxistransfer erfolgreich verläuft. Dies erreichen wir mit verschiedenen Konzepten, deren gemeinsame Grundlage die Vernetzung der Mitarbeiter untereinander ist.

Solche Konzepte sind zum Beispiel

  • Zwei Teilnehmer treffen sich regelmäßig. Sie unterstützen sich bei der Umsetzung und Kontrolle des Erlernten. Um diese Treffen von Beliebigkeit frei zu halten, werden darüber Vereinbarungen im Training getroffen. Inhalte, Termine und Dauer dieser Sparrings-Gespräche bestimmen die Teilnehmer selbst
  • Hier kommen Führungskräfte aus unterschiedlichen Abteilungen, Stabsstellen oder Projektgruppen zusammen. Möglich ist, dass sich die Teilnehmer wechselseitig in verschiedenen Abteilungen begleiten. Ein Transferzirkel ist immer ein strukturiertes und moderiertes Verfahren
  • Kollegiale Beratung. Mehrere Führungskräfte tauschen sich in relativ kurzen und regelmäßigen Zeitabständen zu zentralen Themen und beruflichen Fragen aus. Diese Gespräche folgen festen Strukturen und werden abwechseln von den Teilnehmern der Runden moderiert

Lernen wir uns kennen. Ihre Fragen zum Kommunikationstraining in Hamburg, Umgebung und deutschlandweit beantworte ich gern in einem unverbindlichen Vorgespräch. Sie erreichen mich unter der Rufnummer +49 4131 70625 91. Ihre E-Mail, geschrieben an dk@doreenkoehler.de werde ich umgehend beantworten.